Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Fakultät für Soziale Arbeit  Lehrpersonal  Hauptamtliche  

Prof. Dr. Ulrich Bartosch

Professur für Pädagogik

zur Person

  • Dr. phil., Dipl.-Päd. (Univ.), M. A. (Politikwissenschaft)
  • (seit 01.08.2000)  Professur für Pädagogik

Wissenschaftlicher Werdegang

Geboren 1960 in Regensburg; 
Studium an der Universität Regensburg; 
Diplom Pädagogik 1986;
Magister Artium Politische Wissenschaft 1987; 
1988/89 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Weiterbildungsprojekt "Sport für Jugendliche in der beruflichen Ausbildung" der "Traumfabrik Regensburg";
1990 - 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Jens Hacker am Institut für Politikwissenschaft der Universität Regensburg;
Doktorand am FB Gesellschaftswissenschaften der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main;
1994 Promotion zum Dr. phil. bei Prof. Dr. Iring Fetscher (Goethe-Universität Frankfurt am Main) und Prof. Dr. Herfried Münkler (Humboldt-Universität Berlin) mit einer ideengeschichtlichen Arbeit zur Theorie des Friedens von Carl Friedrich von Weizsäcker; 
1994/95 Wiss. Assistent von Prof. Dr. Jens Hacker am Institut für Politikwissenschaft der Universität Regensburg (Vorstandsmitglied des Konvents der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter der Universität Regensburg); 
1995/96 Wiss. Assistent von Prof. Dr. Guido Pollak am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik der Universität Passau; 
Lehrbeauftragter im Fach Allgemeine Pädagogik an der Universität Passau von 1996-2000;
Lehrbeauftragter für Politikwissenschaft im FB Sozialwesen der Fachhochschule Regensburg 1998; 
1996-1999 Leitung der Berufsvorbereitung des BBW St. Franziskus in Abensberg; 
1999-2000 Stellv. Leiter der VHS Hagen und Fachbereichsleiter Politische Bildung.

Funktionen innerhalb der Universität

  • Prodekan (2007-2009; 2009-2011; 2011-2013)
  • Schwerpunktvertreter Interkulturelle/Internationale Sozialarbeit
  • Mitglied im Präsidialausschuss Forschung (2012-)

Abgeschlossen

  • Dekan (2001-2003;2003-2005;2005-2007)
  • Senator (2001-2003;2003-2005;2005-2007)
  • Vorstandsmitglied des Förderkreises der Fakultät für Soziale Arbeit (2001-2007)
  • Studiengangsentwicklung Soziale Arbeit BA
  • Mitwirkung Studiengangsentwicklung MA Europäische Sozialarbeit
  • Studiengangsentwickler und -beauftragter für Masterstudium „Soziale Arbeit“ WS  2009/10 bis WS 2010/11
  • Studiengangsentwickler und -beauftragter für Bachelorstudium „Erziehung und Bildung in Kindheit und Jugend“ WS 2009/10 bis WS 2010/11

Berufungskommissionen

  • Soziale Administration a) (Mitglied)
  • Soziale Administration b) (Vorsitz)
  • Politikwissenschaft (Vorsitz)
  • Soziologie (Mitglied)
  • Sozialmanagement (Mitglied)
  • Soziale Arbeit/Sozialinformatik (Mitglied)
  • Pädagogik Frühe Kindheit (Vorsitz)
  • Mitglied der Kommission für Hochschulplanung 01/02 - 03
  • Gemeinderat der KHG Eichstätt 01/02 – 03

Funktionen außerhalb der Universität

  • Vorsitzender der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (2009-2012;2012-2015)
  • (http://www.vdw-ev.de)
  • Mitglied im Team deutscher Bologna-Experten des DAAD (Bestellung im Auftrag der  EU-Kommission auf Vorschlag von DAAD, KMK, BMBF (2007–2008; 2008-2009; 2009-2011; 2011-2013) (http://eu.daad.de/eu/bologna/experten/06959.html)
  • Gastdozent an der Leuphana-Universität Lüneburg (seit 2010)
  • Expert of AVEPRO, Agenzia della Santa Sede per la Valutazione e la Promozione, della Qualità delle Università e Facoltà Ecclesiastiche, Roma (2012-2017)
  • Mitglied des Deutschen Jugendinstituts e.V. München (2011-2015)
  • Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Projekts „Zivilgesellschaftliche Plattform Forschungswende“ (2012-2014); http://www.forschungswende.de/index.php/akteure
  • Mitglied im Landesjugendhilfeausschuss der 7. Amtsperiode (stellv. stimmberechtigt)  2005 – 2011; 2011-2016; (http://www.blja.bayern.de/Das_Amt/TextOfficeLandesjugendhilfeausschuss.html)
  • Mitglied in der Jury des CONsozial-Wissenschaftspreises von Dr. Loew (2009-) (http://www.consozial.de/index.php?section=237)
  • Mitglied im Beirat von „Soziale Passagen“ Zeitschrift für Theorie und Empirie der Sozialen Arbeit (2009-)
  • Mitglied im Beirat der berufsbegleitenden multimedialen Studiengänge BASA online und maps, Hochschulen Fulda, Koblenz, Potsdam u.a. (2010-)
  • Gründungsmitglied der BAG Schulsozialarbeit des FBTS (2010)

Abgeschlossen

  • Vorsitzender des Fachbereichstages Soziale Arbeit (2006-2008; 2008-2010; 2010-05.2012)
  • Mitglied der Konferenz der Fachbereichstage in Deutschland (2006 – 2008; 2008-2010; 2010-2012) (http://fachbereichstag.de/cms/front_content.php?idart=38)
  • Mitglied in der Jury des ARS LEGENDI Preises von Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und Hochschulrektorenkonferenz 2012
  • Mitglied der WiFF-Expertengruppe „Anschlussfähige Bildungswege“ (2010-12)
  • Mitglied im Fachausschuss Soziale Berufe des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge (2007-2012)
  • Mitglied in der Kommission der Delegiertenversammlung des Deutschen Caritasverbandes (DCV) „Mitarbeit in der Caritas“ (2006-2011)
  • Mitglied in der AG Qualifikationsrahmen für Deutsche Hochschulabschlüsse von KMK und HRK ab August 2010
  • Beratung NEXUS Leitfaden zur Anerkennung HRK 2012
  • Vorstandsmitglied des Fachbereichstages Soziale Arbeit (2004-2006)
  • Leitung der Arbeitsgruppe „Qualifikationsrahmen Soziale Arbeit“ (QR SArb) des Fachbereichstages Soziale Arbeit (2005-2006)
  • Mitglied der BA-MA-Kommission der bayerischen Dekanekonferenz (2005 – 2007; 2008)
  • Beirat des BBZ Ingolstadt (2004-2006)
  • Mitglied der Ad-hoc-Arbeitsgruppe des Landesjugendhilfeausschusses (LJHA) „Staatliche Anerkennung der BA-Ausbildung in sozialen Berufen“  (Mai 2006; Sept. 2009)
  • Mitglied des Fachrates „Soziale Arbeit“ der virtuellen Hochschule Bayern (2000-2006; Fachräte wurden im Zuge der vhb-Umstrukturierung aufgelöst)
  • Mitglied der AG „Zukunft der Erzieherberufe“ des Katholischen Schulkommissariats, München 2006-2007
  • Mitglied der Expertengruppe „Bachelor an Fachhochschulen“ der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) (2006 – 2007)
  • Mitglied der AG „Modularisierte Darstellung des Lehrplans der Fachakademie für Sozialpädagogik“ des Staatsinstitutes für Schulqualität und Bildungsforschung, München (2006 – 2007)
  • Mitglied im Beirat für das CHE-Hochschulranking (2007/08)
  • Mitglied der Dekanekonferenz Sozialwesen Bayern (Stv. Sprecher 2005-2007; 2007-2009 als Prodekan und Vertreter des Dekans)
  • Mitglied im Beirat der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler VDW (2008-2009)
  • Mitarbeit in der Entwicklungsgruppe AKAST zur Ansiedlung der Agentur in Eichstätt 2008
  • Kuratorium des Jugendzentrums Eichstätt 00/01 - 01
  • Berufungsverfahren W2-Professur „Sozialarbeitswissenschaft“ an der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel / Externe Begutachtung der Liste gemäß „Empfehlungen zur Qualitätssicherung von Berufungsverfahren in Universitäten und Hochschulen“ Eichstätt, den 04. Januar 2007

Akkreditierungen

  • Gutachter und Berichterstatter im Akkreditierungsverfahren BA und MA an der Fachhochschule Kiel (Mai 2006)
  • Gutachter und Berichterstatter im Akkreditierungsverfahren BA und MA an der Universität Kassel (November 2006)
  • Gutachter und Berichterstatter im Akkreditierungsverfahren BA und MA an der Fachhochschule Frankfurt am Main (November 2007)
  • Gutachter und Berichterstatter im Akkreditierungsverfahren BA und MA an der KFH Mainz (Januar 2007)
  • Gutachter und Berichterstatter im Akkreditierungsverfahren BA und MA an der Evangelischen FH des Rauhen Hauses (Januar 2007)
  • Gutachter und Berichterstatter im Akkreditierungsverfahren BA und MA an der FH Erfurt(Mai 2007)
  • Gutachter und Berichterstatter im Akkreditierungsverfahren BA und MA an der FH Köln (Mai 2008)
  • Gutachter und Berichterstatter im Akkreditierungsverfahren BA und MA an der SRH Heidelberg (September 2008)
  • Gutachter und Berichterstatter im Reakkreditierungsverfahren BASAonline des Kooperationsverbundes von 6 Hochschulen in Fulda (April 2009)
  • Gutachter und Berichterstatter im Akkreditierungsverfahren MA an der Alice Salomon Hochschule Berlin (September 2009)
  • Peer im Review-Verfahren der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen (November 2009)
  • Gutachter im Akkreditierungsverfahren BA Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Freiburg (April 2010)
  • Gutachter im Akkreditierungsverfahren MA Soziale Arbeit an der Evangelischen Fachhochschule des Rauhen Hauses in Hamburg (Juli 2010)
  • Gutachter im Akkreditierungsverfahren BA/MA Social Work an der Mykolas Romeris Universität, Vilnius, Lithauen (Juli 2010)
  • Gutachter im Akkreditierungsverfahren BA Soziale Arbeit – Frühkindliche Bildung an der Evangelischen Fachhochschule des Rauhen Hauses in Hamburg (Februar 2011)
  • Gutachter im Reakkreditierungsverfahren BA Soziale Arbeit – Frühkindliche Bildung an der Evangelischen Hochschule des Rauhen Hauses in Hamburg (Februar 2014)
  • Gutachter im Akkreditierungsverfahren BA Soziale Arbeit – Pflege an der Evangelischen Hochschule des Rauhen Hauses in Hamburg (Februar 2014)

Veröffentlichungen

In Vorbereitung

  • Konstitutionelle Pädagogik als Grundlage demokratischer Entwicklung - Beiträge zum internationalen Janusz Korczak-Symposium an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • „Während ich dies schreibe, empfinde ich bei mir selber…“, Kurzansprache anl. des Trauersymposiums „Vermächtnis und Auftrag. Für Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Günter Altner“, Leuphana-Universität, Lüneburg,  24.02.2012, MS 4 S.
  • Weltinnenpolitik als Weg zum Ewigen Frieden? Carl Friedrich von Weizsäckers idealistischer Realismus als Theorie einer nachhaltigen Politik, in: Klaus Henschel und Dieter Hoffmann, Dokumentation der Weizsäcker-Tagung an der Leopoldina 2012, Acta Historica Leopoldina, im Druck

2013

  • Wissenschaftliche Bildung als (Selbst)Bestimmung und als gesellschaftlicher Auftrag der Hochschule. Offener Brief von Raphaela Averkorn, Ulrich Bartosch, Beatrice Dernbach, Melanie Fröhlich, Leo Gros, Manfred Hampe, Klaus Peter Kratzer, Georg Obieglo, Alfred Mack und Moritz Maikämper. In: DUZ – Universitätsmagazin.
  • Rezension zu: Klaus Fröhlich-Gildhoff, Stefanie Pietsch, Michael Wünsche u.a. (Hrsg.): Zusammenarbeit mit Eltern in Kindertageseinrichtungen. FEL Verlag Forschung Entwicklung Lehre (Freiburg) 2011. 260 Seiten. ISBN 978-3-932650-43-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, www.socialnet.de/rezensionen/12089.php
  • Rezension zu: Manfred Liebel (Hrsg.): Janusz Korczak – Pionier der Kinderrechte. Lit Verlag (Münster) 2013. 224 Seiten. ISBN 978-3-643-12068-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/15540.php
  • Rezension zu: Susanne Viernickel, Iris Nentwig-Gesemann, Henriette Harms u.a. (Hrsg.): Profis für Krippen. FEL Verlag Forschung Entwicklung Lehre (Freiburg) 2011. 236 Seiten. ISBN 978-3-932650-44-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/12415.php
  • Rezension zu James D. Kirylo: Paulo Freire. The man from Recife. Peter Lang Verlag (Frankfurt am Main/Berlin/Bern/Bruxelles/New York/Oxford/Wien) 2011. 359 Seiten. ISBN 978-1-433-10878-5. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/12388.php
  • Weltinnenpolitik für das 21. Jahrhundert, in: Blickpunkt Zukunft, (Viewpoint Future),  Ausg. 58, Juni 2013, 33. Jg, S. 8-12. Erscheint zugleich in „Mitteilungen des Fachverbandes für Philosophie“ 2013. (im Druck)
  • Soziale Arbeit als Wissenschaft und als akademisches Lehrfach, in: Sozial Extra, Heft 1/2, Jg. 37, 2013, S. 46-50; http://www.springer.com/alert/urltracking.do?id=Lf6f42fMbbc65eSa
  • The abuse of power – pedagogy as opression, in: Ulrich Bartosch/Agnieskia Kulma (Hrsg.), Gewalt in der Gesellschaft – Ansätze und Handlungsmöglichkeiten der Sozialen Arbeit, Eichstätt 2013, S. 13-30.

2012

  • „Der bedrohte Friede heute“ – Weltinnenpolitik als Brückenschlag zwischen Carl Friedrich von Weizsäcker und Johan Galtung?, in: Uwe Trittmann (Hrsg.), Friedensforschung und Weltinnenpolitik im 21. Jahrhundert: Grundlagen – Probleme – Perspektiven. Beiträge eines Symposiums mit und zu Ehren von Johan Galtung in der Evangelischen Akademie Villigst, [Tagungsprotokolle – Institut für Kirche und Gesellschaft], Schwerte-Villigst 2012, S. 11-28.
  • "Wissenschaft als Zierrat. Zur öffentlichen Wahrnehmung wissenschaftlicher Verantwortung nach dem Fall von [Dr.] zu G. ", in: Dieter Korczak (Hrsg.), Ambivalenzerfahrungen, [Interdisziplinäre Schriftenreihe Bd. XXXIV] Kröning: Asanger Verlag 2012, S. 55-72.
  • Zus. mit Reiner Braun (Hrsg.), Perspektiven und Begegnungen – Carl Friedrich von Weizsäcker zum 100. Geburtstag, [Weltinnenpolitische Colloquien Bd. 5 hrsg. von Ulrich Bartosch], Berlin: Lit.-Verlag 2012.
  • Weder Schwarz noch Weiß – persönliche Reflexionen, in: Ulrich Bartosch, Reiner Braun (Hrsg.), Perspektiven und Begegnungen – Carl Friedrich von Weizsäcker zum 100. Geburtstag, [Weltinnenpolitische Colloquien Bd. 5 hrsg. von Ulrich Bartosch], Berlin: Lit.-Verlag 2012, S. 13-22.
  • Wohin gehen wir – heute? Anfragen an Carl Friedrich von Weizsäcker zum 100. Geburtstag,  in: Blickpunkt Zukunft, (Viewpoint Future),  Ausg. 56, April 2012, 32. Jg, S. 2 ;
  • Stichworte „Akkreditierung“ und „Qualifikationsrahmen Soziale Arbeit“, in: Werner Thole, Davina Höblich, Sarina Ahmed (Hrsg.): Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, 2012, S. 13 u. S. 227.
  • Zus. mit Reiner Braun, Gewissen verbindet. Die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler macht Lobbyarbeit für die Verantwortung, Interview mit Katrin Collmar u. Ann-Kathrin Braun, in: Grauzone. Wissenschaft ist nicht schwarz oder weiß, Magazin der Wissenschaftsjournalisten an der Hochschule Darmstadt 2012, Fachbereich Media, Studiengang Wissenschaftsjournalismus Hochschule Darmstadt 2012, S. 34-37.
  • Zus. mit Agnieszka Kulma (Hg.), „Können wir dort lernen, was wir hier können sollen?“, Dokumentation einer Tagung des Fachbereichstages Soziale Arbeit zur Frage der internationalen Mobilität während des Studiums, Eichstätt 2012.
  • Ist ‚Ersatz-Lernen‘ möglich? Einige einleitende Vorbemerkungen, in: Ulrich Bartosch/Agnieszka Kulma (Hg.), „Können wir dort lernen, was wir hier können sollen?“, Dokumentation einer Tagung des Fachbereichstages Soziale Arbeit zur Frage der internationalen Mobilität während des Studiums, Eichstätt 2012, S. 9-14.
  • Rezension zu Engelbert Groß, Hört uns schreien! Schaut wir hoffen! Provozierende Kinderbotschaften aus Dritten Welten, [Forum Religionspädagogik interkulturell, Bd. 20], Berlin: Lit-Verlag, 2010, in: Zeitschrift für Missionswissenschaft und Religionswissenschaft (zmr), H. 3-4, 96. Jg. 2012, S. 306f.
  • Rezension zu Robert Lorenz: Protest der Physiker, transcript: Bielefeld 2011, in: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/11973.php.

2011

  • Vorwort, in: Dieter Deiseroth, Annegret Falter (Hrsg.), Whistleblower im nuklear-industriellen Komplex. Preisverleihung 2011. Dr. Rainer Moormann, Berlin: Berliner Wissenschaftsverlag, 2011, S. 9f.
  • Die zweifach beweinte Zukunft - Günther Anders unter aktuellen Vorzeichen wieder gelesen, in: Harald Bluhm, Karsten Fischer, Marcus Lianque (Hrsg.), Ideenpolitik. Geschichtliche Konstellationen und gegenwärtige Konflikte, [Festschrift für Herfried Münkler], Berlin: Akademie Verlag, 2011, S. 529-543.
  • Missbrauchte Macht – Pädagogik als Unterdrückung, in: Vera Flocke, Holger Schoneville (Hrsg.), Differenz und Dialog, Anerkennung als Strategie der Konfliktbewältigung?, Berlin:  BWV – Berliner Wissenschaftsverlag 2011, S. 123-137.
  • Zus. mit Anita Maile-Pflughaupt u. Guido Pollak, Unterschiedliche Professionalitäten und Organisationen als Herausforderung der Kooperation: Befragung von Lehrer(inne)n, Schüler(inne)n, Eltern und Sozialarbeiter(inne)n in konkreten Schulsozialarbeitsprojekten, in: Wolfgang Geilin, Daniela Sauer, Sibylle Rahm (Hrsg.), Kooperationsmodelle zwischen Sozialer Arbeit und Schule, Ressourcen entdecken, Bildungschancen gestalten, Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt Verlag, 2011, S. 100-129.
  • Rezension vom 28.09.2011 zu: Klaus Michael Meyer-Abich: Was es bedeutet, gesund zu sein. Hanser Verlag (München) 2010. 639 Seiten. ISBN 978-3-446-23413-0. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245,( http://www.socialnet.de/rezensionen/10694.php )
  • Vielfalt in der Einheit. Hochschulische Bildung zwischen Spezialisierung und Generalisierung. Überlegungen zur Qualifikationsbeschreibung in der Sozialen Arbeit, in: Björn Kraus, Herbert Effinger, Silke Brigitta Gahleitner, Ingrid Miethe, Sabine Stövesand (Hrsg.): Soziale Arbeit zwischen Generalisierung und Spezialisierung. Das Ganze und seine Teile, [Theorie, Forschung und Praxis Sozialer Arbeit, Bd. 3], Opladen, Berlin, Farmington Hills, MI: Verlag Barbara Budrich 2011, S. 73-84.
  • „Das Ringen um eine Welt ohne Atomwaffen, Interview mit Verena Doyè, Donaukurier Ingolstadt, 09. August 2011
  • Die Gefahren der Politik – die Verantwortung der Wissenschaft. Persönliche Reflexionen zur Pugwash Conference on Science and World Affairs in Berlin vom 1.-4. Juli 2011, in: Blickpunkt Zukunft, 31. Jg., Ausgabe 55, August 2011, S. 3-5.
  • Zus. mit Gerd Litfin, Reiner Braun, Götz Neuneck (Hg.): Verantwortung von Wissenschaft und Forschung in einer globalisierten Welt. Forschen – Erkennen – Handeln, [Weltinnenpolitische Colloquien hrsg. von Ulrich Bartosch, Bd. 4], Lit.-Verlag: Berlin 2011.
  • Rezension von Andrea Tabatt-Hirschfeldt (Hrsg.): Zeitschriftenanalyse zur Sozialen Arbeit. Institutionen und freie Träger. Paulo Freire Verlag (Oldenburg) 2009. 117 Seiten. ISBN 978-3-86585-451-3. 22,90 EUR. (www.socialnet.de/rezensionen/9721.php)
  • Rezension von Klaus Zierer, Wolf-Thorsten Saalfrank (Hrsg.): Zeitgemäße Klassiker der Pädagogik. Leben - Werk - Wirken. Verlag Ferdinand Schöningh (Paderborn) 2010. 280 Seiten. ISBN 978-3-506-77053-0. 29,90 EUR, CH: 44,00 sFr. (www.socialnet.de/rezensionen/10431.php)
  • „Die verstrahlten Lebensmittel erreichen auch uns“, Interview mit Verena Doyé, Donaukurier Ingolstadt, 24. März 2011.
  • „Ist der Atomausstieg machbar?“, Interview mit Petra Kappe, Westfälische Rundschau Dortmund, 06. April 2011.
  • „Die Logik der Atombefürworter ist falsch“, Interview mit Peter Geiger, Mittelbayerische Zeitung Regensburg, 07. April 2011.
  • Bericht des Bologna-Experten, in: DAAD (Hrsg.), Deutschland - angekommen im Europäischen Hochschulraum? Ein- und Ausblicke der deutschen Bologna-Experten im Jahr 2011, Bonn, Juli 2011, S. 16-21.

2010

  • Warum und zu welchem Ende betreiben wir einen Fachbereichstag Soziale Arbeit? Versuch einer Selbstbestimmung, in: Udo Wilken/Werner Thole (Hg.), Kulturen Sozialer Arbeit. Profession und Disziplin im gesellschaftlichen Wandel, Wiesbaden 2010, S. 184-197.
  • Rezension zu Dagmar Simon, Andreas Knie, Stefan Hornbostel (Hrsg.): Handbuch Wissenschaftspolitik. VS Verlag für Sozialwissenschaften (Wiesbaden) 2010. 567 Seiten. ISBN 978-3-531-15742-9. 69,90 EUR, CH: 119,00 sFr.
    veröffentlicht bei socialnet Rezensionen www.socialnet.de/rezensionen/8824.php
  • Rezension zu Petra Jung: Kindertageseinrichtungen zwischen pädagogischer Ordnung und den Ordnungen der Kinder. Eine ethnografische Studie zur pädagogischen Reorganisation der Kindheit. VS Verlag für Sozialwissenschaften (Wiesbaden) 2009. 280 Seiten. ISBN 978-3-531-15813-6. 34,90 EUR.veröffentlicht bei socialnet Rezensionen www.socialnet.de/rezensionen/9066.php
  • Kompetenzen und Kompetenzbildung für helfende Berufe, Studientexte aus der Evangelischen Hochschule, 2010:02 ehs-Dresden, 2010.
  • Schriftliche Stellungnahme an den Hessischen Landtag zum Gesetzentwurf der Landesregierung für ein Gesetz über die staatliche Anerkennung von Sozialarbeiterinnen und –arbeitern, Sozialpädagoginnen und –pädagogen sowie Heilpädagoginnen und –pädagogen/Eilausfertigung vom 15.06.2010, 30. September 2010, MS  8 S.
    (http://www.hessischer-landtag.de/icc/Internet/med/ce1/ce12b1dc-aca0-b21e-3fc6-d62184e37345,11111111-1111-1111-1111-111111111111.pdf)
  • Die Europäisierung der Hochschullandschaft und die Einführung von Qualifikationsrahmen, in: Erziehungswissenschaft. Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Heft 41, 21. Jahrgang 2010, S. 73-91.
  • „Was liegt vor uns?“ Ein kleiner ‚Entwicklungsplan VDW 2012’, in: VDW-Informationen in Blickpunkt Zukunft, 30. Jg., Ausg. 53, Juni 2010, S. 1f.
  • Zus. mit Raingard Knauer, Peter Knösel, Heike Ludwig, Ulrich Mergner (Hg.), Qualifikationsrahmen Soziale Arbeit (QR SArb) Version 5.1/Qualificationsframework Social Work (QF SWork) Version 5.1. Mit einem Geleitwort des Vizepräsidenten der HRK Prof. Dr. Wilfried Müller, (dt, en), Eichstätt 2010
  • Fachliche Qualifikationsrahmen, Beispielhafte Funktions- und Nutzungsmöglichkeiten, in: Wilfried Benz/Jürgen Kohler/Klaus Landfried, Handbuch Qualität in Studium und Lehre, HQSL, 2 27 10 02, Berlin 2010, S. 1-44.
  • Module, Kreditpunkte, Qualifikationsrahmen – neue Elemente in der Studienorganisation, in: Konrad Adenauer Stiftung/Die Arabische Organisation für Bildung, Kultur und Wissenschaften (ALECSO) (Hrsg.), Die Internationalisierung des Hochschulwesens und die Kooperation zwischen Deutschland und den Arabischen Ländern, Internationale Konferenz, Tunis 8.-9. Dezember 2007, [Tunis 2010], S. 139-147.

2009

  • "Das Problem der Kriterien und die Rolle der fachspezifischen Qualifikationsrahmen bei Akkreditierungsverfahren": in: Gregor Terbuyken (Hrsg.), Studium Bolognese. Akkreditierung als Instrument zur Verbesserung des Studienangebots. Erfahrungen – Analysen – Perspektiven, [Loccumer Protokolle 26/09], Evangelische Akademie Loccum, Rehburg-Loccum 2009, S. 137-154.
  • (Hrsg.), Warum und zu welchem Ende betreiben wir Sozialarbeitswissenschaft? Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Hans-Jürgen Göppner mit Symposium, Eichstätt 2009
  • Vorwort, „Was heißt und zu welchem Ende betreiben wir Sozialarbeitswissenschaft?“, in: Ulrich Bartosch (Hrsg.), Warum und zu welchem Ende… s.o., S. 4-7.
  • Zwischen „Bologna“ und „Lissabon“. Wird die Hochschullehre instrumentalisiert?, in: Ulrich Bartosch (Hrsg.), Warum und zu welchem Ende… s.o., S. 75-86.
  • „Ohne Investition – keine Reform, Interview mit Verena Doyé, Donaukurier Ingolstadt, 10. Dezember 2009, S. 38.
  • Vorwort, in: Christine Speth, Akademisierung der Erzieherinnenausbildung? Beziehungen zur Wissenschaft, VS Verlag Wiesbaden 2010, S. 13-16.
  • „Wie der Fachqualifikationsrahmen für ‚Soziale Arbeit’ entwickelt wurde – ein Praxisbericht“, in: Hochschulen für Gesundheit e.V. (Hrsg.), Zukunft der Hochschul-Bildung für Gesundheitsberufe, Dokumentation der 2. Werkstatt-Tagung vom 23. und 24.10.2009 in Berlin, Magdeburg November 2009, 13f.
  • Das Vermächtnis des Weltfreundes – (M)ein Blick auf Carl Friedrich von Weizsäcker. Versuch einer Antwort auf die Frage: „Was lehrt uns Carl Friedrich von Weizsäcker für heute und für die Zukunft?“, in: Stephan Albrecht u.a., Festschrift VDW, Wallstein, Göttingen 2009, S. 525-531.
  • Rezension vom 24.08.2009 zu: Florian Baier, Stefan Schnurr (Hrsg.): Schulische und schulnahe soziale Dienste. Haupt Verlag (Bern Stuttgart Wien) 2008. 248 Seiten. ISBN 978-3-258-07287-6. In: socialnet Rezensionen unter www.socialnet.de/rezensionen/6587.php, Datum des Zugriffs 27.09.2009.
  • Rezension vom 24.08.2009 zu: Theodor Thesing: Leitideen und Konzepte bedeutender Pädagogen. Lambertus Verlag (Freiburg) 2007. 3., vollst. überarbeitete Auflage. 295 Seiten. ISBN 978-3-7841-1775-1. In: socialnet Rezensionen unter www.socialnet.de/rezensionen/5845.php, Datum des Zugriffs 27.09.2009.
  • Trojanisches Pferd aus Bologna? In: Agora, Magazin der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, 25. Jg., Ausgabe 1, 2009, S. 12f.
  • „Dieses Konzept ist bestechend“, Interview mit Christine Prußky, in: DUZ, 65. Jg., Ausgabe 09, 2009, S. 14f.
  • Die Erhöhung von Freiheitsgraden von Forschung und Lehre, in: HRK (Hg.), Neue Anforderungen an die Lehre in Bachelor- und Master-Studiengängen Jahrestagung des HRK Bologna-Zentrums Januar 2009 [Bologna-Zentrum] Beiträge zur Hochschulpolitik 1/2009], Bonn 2009, S. 83-106.
  • „Also ein typisch deutscher Unfug“ – Karl Jaspers in Distanz und Nähe zur Göttinger Erklärung, in: Reinhard Schulz, Giandomenico Bonanni, Matthias Bormuth (Hrsg.), „Wahrheit ist, was uns verbindet“, Karl Jaspers’ Kunst zu Philosophieren, Göttingen 2009, S. 425-439.
  • Zus. mit Anita Maile/Christine Speth, Qualifikationsrahmen Schulsozialarbeit, abgedr. in: Kooperationsverbund Schulsozialarbeit (Hg.), Qualifikationsrahmen für das Berufs- und Arbeitsfeld Schulsozialarbeit, in: Nicole Pötter/Gerhard Segel, Profession Schulsozialarbeit, Beiträge zu Qualifikation und Praxis der sozialpädagogischen Arbeit an Schulen, Wiesbaden 2009, S. 63-75.
  • Zus. mit Anita Maile/Christine Speth, Jugendsozialarbeit an Schulen/Schulsozialarbeit – ein spezifisches Qualifikationsprofil, in: Nicole Pötter/Gerhard Segel, Profession Schulsozialarbeit, Beiträge zu Qualifikation und Praxis der sozialpädagogischen Arbeit an Schulen, Wiesbaden 2009, S. 71-85.
  • Zus. mit Sandra Loew (Hg.), Neurowissenschaft und Soziale Arbeit: Von der Hirnforschung lernen? Dokumentation (DVD und Print) einer Fachtagung in Wernberg-Köblitz vom 26. Juni 2008, o.O. 2009.
  • „Mit Hirn, Herz und Hand?“ Eine Einführung, in: Ulrich Bartosch/ Sandra Loew (Hg.), Neurowissenschaft und Soziale Arbeit: Von der Hirnforschung lernen? Dokumentation einer Fachtagung in Wernberg-Köblitz vom 26. Juni 2008, o.O. 2009, S. 9-12.
  • Dokumentation (print und DVD) der Fachtagung „Neurowissenschaft und Soziale Arbeit – Von der Hirnforschung lernen“, Kooperation DR. LOEW, Juni 2008 in Wernberg-Köblitz.
  • Promovieren, aber wie? Eine Sicht aus den Fachhochschulen, in: Erziehungswissenschaft, Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), 20. Jg., Heft 39, 2009, S. 91-103.
  • Grußwort des Fachbereichstages Soziale Arbeit, in: Albert Mühlum/Günter Rieger (Hg.), Soziale Arbeit in Wissenschaft und Praxis, Lage 2009, S. 11f.
Prof. Dr. Ulrich Bartosch
  • Dr. phil., Dipl.-Päd. (Univ.), M. A. (Politikwissenschaft)
  • (seit 01.08.2000)  Professur für Pädagogik

Wissenschaftlicher Werdegang

Geboren 1960 in Regensburg;
Studium an der Universität Regensburg;
Diplom Pädagogik 1986;
Magister Artium Politische Wissenschaft 1987;
1988/89 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Weiterbildungsprojekt "Sport für Jugendliche in der beruflichen Ausbildung" der "Traumfabrik Regensburg";
1990 - 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Jens Hacker am Institut für Politikwissenschaft der Universität Regensburg;
Doktorand am FB Gesellschaftswissenschaften der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main;
1994 Promotion zum Dr. phil. bei Prof. Dr. Iring Fetscher (Goethe-Universität Frankfurt am Main) und Prof. Dr. Herfried Münkler (Humboldt-Universität Berlin) mit einer ideengeschichtlichen Arbeit zur Theorie des Friedens von Carl Friedrich von Weizsäcker;
1994/95 Wiss. Assistent von Prof. Dr. Jens Hacker am Institut für Politikwissenschaft der Universität Regensburg (Vorstandsmitglied des Konvents der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter der Universität Regensburg);
1995/96 Wiss. Assistent von Prof. Dr. Guido Pollak am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik der Universität Passau;
Lehrbeauftragter im Fach Allgemeine Pädagogik an der Universität Passau von 1996-2000;
Lehrbeauftragter für Politikwissenschaft im FB Sozialwesen der Fachhochschule Regensburg 1998;
1996-1999 Leitung der Berufsvorbereitung des BBW St. Franziskus in Abensberg;
1999-2000 Stellv. Leiter der VHS Hagen und Fachbereichsleiter Politische Bildung.

Funktionen innerhalb der Universität

  • Prodekan (2007-2009; 2009-2011)
  • Mitglied der Institutsversammlung des Zentralinstituts für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG)
  • Mitglied der Akademie-Versammlung im Entwicklungs- und Forschungsverbund INI-KU

Abgeschlossen

  • Dekan (2001-2003; 2003-2005; 2005-2007)
  • Senator (2001-2003; 2003-2005; 2005-2007)
  • Vorstandsmitglied des Förderkreises der Fakultät für Soziale Arbeit

Funktionen außerhalb der Universität

  • Mitglied der Dekanekonferenz Sozialwesen Bayern (Stv. Sprecher 2005-2007, seither als Prodekan und Vertreter des Dekans)
  • Vorstandsmitglied des Fachbereichstages Sozialwesen (2004-2010)
  • Vorsitzender des Fachbereichstages Soziale Arbeit (2006-2008; 2008-2010)
  • Mitglied der BA-MA-Kommission der bayerischen Dekanekonferenz (2005 - 2007; 2008)
  • Mitglied im Landesjugendhilfeausschuss der 7. Amtsperiode (stellv. stimmberechtigt) seit Januar 2005, http://www.blja.bayern.de/Das_Amt/TextOfficeLandesjugendhilfeausschuss.htm
  • Mitglied in der Kommission der Delegiertenversammlung des Deutschen Caritasverbandes (DCV) "Mitarbeit in der Caritas" (seit 2006-2011)
  • Mitglied im Fachausschuss Soziale Berufe des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge (seit 2007)
  • Mitglied der Konferenz der Fachbereichstage in Deutschland (2006 - 2008; 2008-2010)
  • Bestellung durch die EU-Kommission zum nationalen Bologna-Experten auf Vorschlag von DAAD, KMK, BMBF (2007 - 2008; 2008-2009; 2009-2011) http://eu.daad.de/eu/bologna/experten/06959.html
  • Mitglied im Beirat der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler VDW (2008-2010)
  • Mitglied in der Jury des CONsozial-Wissenschaftspreises von Dr. Loew (2009-)

Abgeschlossen:

  • Leitung der Arbeitsgruppe "Qualifikationsrahmen Soziale Arbeit" (QR SArb) des Fachbereichstages Soziale Arbeit (2005-2006)
  • Beirat des BBZ Ingolstadt (2004-2006)
  • Mitglied der Ad-hoc-Arbeitsgruppe des Landesjugendhilfeausschusses (LJHA) "Staatliche Anerkennung der BA-Ausbildung in sozialen Berufen" (Mai 2006; Sept. 2009) 
  • Mitglied des Fachrates "Soziale Arbeit" der virtuellen hochschule bayern (2000-2006; Fachräte wurden im Zuge der vhb-Umstrukturierung aufgelöst)
  • Mitglied der AG "Zukunft der Erzieherberufe" des Katholischen Schulkommissariats, München 2006-2007
  • Mitglied der Expertengruppe "Bachelor an Fachhochschulen" der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) (2006 - 2007)
  • Mitglied der AG "Modularisierte Darstellung des Lehrplans der Fachakademie für Sozialpädagogik" des Staatsinstitutes für Schulqualität und Bildungsforschung, München (2006 - 2007)
  • Mitglied im Beirat für das CHE-Hochschulranking (2007/08)

Veröffentlichungen

In Vorbereitung

  • Vorwort, in: Christine Speth, Akademisierung der ErzieherInnenausbildung. Beziehungen zur Wissenschaft, VS Verlag Wiesbaden, MS. 2 S.
  • "Das Problem der Kriterien und die Rolle der fachspezifischen Qualifikationsrahmen bei Akkreditierungsverfahren", Tagung "Studium Bolognese" vom 8. bis 10. Juni 2009 Evangelische Akademie Loccum, Textfassung für Loccumer Protokoll 26/09, MS 14 S.
  • Autonomie, Bildung und pädagogische Beziehungen, in: Differenz und Dialog, Anerkennung als Strategie der Konfliktbewältigung?, Dokumentation einer Tagung der Studienstiftung des Deutschen Volkes im Wannseeforum vom April 2009.
  • Das Vermächtnis des Weltfreundes - (M)ein Blick auf Carl Friedrich von Weizsäcker. Versuch einer Antwort auf die Frage: "Was lehrt uns Carl Friedrich von Weizsäcker für heute und für die Zukunft?", in: Ulrich Albrecht u.a., Festschrift VDW, Wallstein, Göttingen 2009, S. 525-531.
  • Warum und zu welchem Ende betreiben wir einen Fachbereichstag Soziale Arbeit? Versuch einer Selbstbestimmung, in: Udo Wilken/Werner Thole (Hg.), Soziale Arbeit. Disziplinäre und professionelle Kulturen im Wandel.
  • Fachspezifische Qualifikationsrahmen, in: Kohler u.a.: Handbuch: Qualität Studium und Lehre, Berlin.
  • Warum und zu welchem Ende brauchen wir Sozialarbeitswissenschaft?, FS Göppner, Eichstätt.
  • Stichworte "Akkreditierung" und "Qualifikationsrahmen" für Werner Thole u.a. Hg.: Lexikon Soziale Arbeit
  • Zus. mit Volker Gehmlich und Christine Speth (Hg.), "Können wir wissen, was wir wissen wollen? Dokumentation der Fachtagung "Können wir wissen, was wir Können müssen?" Qualifikationsrahmen als Instrument im regionalen und internationalen Austausch. Experten-Diskussion im DIZ - Zentrum für Hochschuldidaktik der bayerischen Fachhochschulen - am 12. und 13. Februar 2007 in Ingolstadt

2009

  • Rezension vom 24.08.2009 zu: Florian Baier, Stefan Schnurr (Hrsg.): Schulische und schulnahe soziale Dienste. Haupt Verlag (Bern Stuttgart Wien) 2008. 248 Seiten. ISBN 978-3-258-07287-6. In: socialnet Rezensionen unter www.socialnet.de/rezensionen/6587.php, Datum des Zugriffs 27.09.2009.
  • Rezension vom 24.08.2009 zu: Theodor Thesing: Leitideen und Konzepte bedeutender Pädagogen. Lambertus Verlag (Freiburg) 2007. 3., vollst. überarbeitete Auflage. 295 Seiten. ISBN 978-3-7841-1775-1. In: socialnet Rezensionen unter www.socialnet.de/rezensionen/5845.php, Datum des Zugriffs 27.09.2009.
  • Trojanisches Pferd aus Bologna? In: Agora, Magazin der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, 25. Jg., Ausgabe 1, 2009, S. 12f.
  • "Dieses Konzept ist bestechend", Interview mit Christine Prußky, in: DUZ, 65. Jg., Ausgabe 09, 2009, S. 14f.
  • Die Erhöhung von Freiheitsgraden von Forschung und Lehre, in: HRK (Hg.), Neue Anforderungen an die Lehre in Bachelor- und Master-Studiengängen Jahrestagung des HRK Bologna-Zentrums Januar 2009 [Bologna-Zentrum] Beiträge zur Hochschulpolitik 1/2009], Bonn 2009, S. 83-106.
  • "Also ein typisch deutscher Unfug" - Karl Jaspers in Distanz und Nähe zur Göttinger Erklärung, in: Reinhard Schulz, Giandomenico Bonanni, Matthias Bormuth (Hrsg.), "Wahrheit ist, was uns verbindet", Karl Jaspers' Kunst zu Philosophieren, Göttingen 2009, S. 425-439.
  • Zus. mit Anita Maile/Christine Speth, Qualifikationsrahmen Schulsozialarbeit, abgedr. in: Kooperationsverbund Schulsozialarbeit (Hg.), Qualifikationsrahmen für das Berufs- und Arbeitsfeld Schulsozialarbeit, in: Nicole Pötter/Gerhard Segel, Profession Schulsozialarbeit, Beiträge zu Qualifikation und Praxis der sozialpädagogischen Arbeit an Schulen, Wiesbaden 2009, S. 63-75.
  • Zus. mit Anita Maile/Christine Speth, Jugendsozialarbeit an Schulen/Schulsozialarbeit - ein spezifisches Qualifikationsprofil, in: Nicole Pötter/Gerhard Segel, Profession Schulsozialarbeit, Beiträge zu Qualifikation und Praxis der sozialpädagogischen Arbeit an Schulen, Wiesbaden 2009, S. 71-85.
  • Zus. mit Sandra Loew (Hg.), Neurowissenschaft und Soziale Arbeit: Von der Hirnforschung lernen? Dokumentation (DVD und Print) einer Fachtagung in Wernberg-Köblitz vom 26. Juni 2008, o.O. 2009.
  • "Mit Hirn, Herz und Hand?" Eine Einführung, in: Ulrich Bartosch/ Sandra Loew (Hg.), Neurowissenschaft und Soziale Arbeit: Von der Hirnforschung lernen? Dokumentation einer Fachtagung in Wernberg-Köblitz vom 26. Juni 2008, o.O. 2009, S. 9-12.
  • Dokumentation (print und DVD) der Fachtagung "Neurowissenschaft und Soziale Arbeit - Von der Hirnforschung lernen", Kooperation DR. LOEW, Juni 2008 in Wernberg-Köblitz.
  • Promovieren, aber wie? Eine Sicht aus den Fachhochschulen, in: Erziehungswissenschaft, Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), 20. Jg., Heft 39, 2009, S. 91-103.
  • Grußwort des Fachbereichstages Soziale Arbeit, in: Albert Mühlum/Günter Rieger (Hg.), Soziale Arbeit in Wissenschaft und Praxis, Lage 2009, S. 11f.

2008

  • "Bringing transparency to the faculties? The Qualifications Frameworks in Action" in: HRK (Ed.): Educating for a Global World. Reforming German Universities toward the European Higher Education Area, Bonn 2008, S. 18f.
  • Zus. mit Stephan Albrecht und Reiner Braun (Hrsg.), Zur Verantwortung der Wissenschaft - Carl Friedrich von Weizsäcker zu Ehren. Beiträge des 1. Hamburger Carl Friedrich von Weizsäcker Forums, Berlin 2008
  • Zwischen Anfang und Ende - Eine Einführung, in: Albrecht/Bartosch/Braun, s.o., S. 11-15.
  • Zus. mit Anita Maile und Christine Speth, Wie kann der nationale Qualifikationsrahmen auf ein Fach übertragen werden? Möglichkeiten der Übertragung der nationalen Vorgaben auf das Fach Soziale Arbeit, in: Bologna-Zentrum der HRK (Hg.), Bologna in der Praxis. Erfahrungen aus den Hochschulen [Forum der Hochschulpolitik], Bielefeld, S. 120-124.
  • Zus. mit Klaudius Gansczyk (Hrsg.), Weltinnenpolitik für das 21. Jahrhundert, Carl Friedrich von Weizsäcker verpflichtet, [Weltinnenpolitische Colloquien hrsg. von Ulrich Bartosch, Bd. 1], Münster, Hamburg, u.a. 2. korr. Auflage.
  • Abschied vom Denker einer Weltinnenpolitik. Nachruf auf den Mitbegründer der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler Carl Friedrich von Weizsäcker, in: Ulrich Bartosch und Klaudius Gansczyk, S. 30-35.
  • Unvollständige, aktive, vollständige Weltinnenpolitik: Unterwegs zum Bewusstseinswandel, in: Ulrich Bartosch und Klaudius Gansczyk (Hrsg.) S. 173-179.
  • Zus. mit Jochen Wagner (Hrsg.), Weltinnenpolitik, Internationale Tagung anlässlich des 85. Geburtstages von Carl Friedrich von Weizsäcker, Neuauflage, Berlin 2008.
  • Eine Politische Theorie der Selbstbegrenzung? Annäherung an Weltinnenpolitik über Georg Picht, in: Ulrich Bartosch und Jochen Wagner (Hrsg.): Weltinnenpolitik: Handeln auf Wegen in der Gefahr, Neuauflage Berlin 2008, S. 237-249.
  • Qualifikation gleich Vergütung? Der Qualifikationsrahmen Soziale Arbeit und die neuen Tarifsysteme, in: Neue Tarif- und Entgeltsysteme in der Kritik, Dokumentation der Fachtagung am 3. und 4. März 2008, ZMV, Die Mitarbeitervertretung, Sonderheft 2008, S. 75-79.

2007

  • Zus. mit Christine Speth, Was wird aus der staatlichen Anerkennung für Sozialarbeiter/innen? Ein Antrag auf Ende der Debatte, in: Peter Buttner (Hg.), Das Studium des Sozialen, Aktuelle Entwicklungen in Hochschule und sozialen Berufen, [Hand- und Arbeitsbücher des Deutschen Vereins 15], Berlin 2007, S. 134-149.
  • Zus. mit Anita Maile und Christine Speth, Der Qualifikationsrahmen für Soziale Arbeit (QRSArb 4.0), in: Peter Buttner (Hg.), Das Studium des Sozialen, Aktuelle Entwicklungen in Hochschule und sozialen Berufen, [Hand- und Arbeitsbücher des Deutschen Vereins 15], Berlin 2007, S. 215-220.
  • Zus. mit Christine Speth, Der Qualifikationsrahmen als Qualitätssicherungsinstrument der Sozialen Arbeit?, in: Rudolf Graf, Gesine Dannenmaier, Richard Ponath, Vorsprung durch Qualität. Zertifizierungen, Umweltengagement und Sozialkompetenz als Garanten des betrieblichen Erfolges, Hilpoltstein o.J. [2007], S. 148-153.
  • Qualifikationsrahmen als Grenzziehung oder Grenzüberschreitung? Impulsreferat, in: Hochschulrektorenkonferenz (Hrsg.): Ein Modell für alle? Konvergenzen und Divergenzen der Umsetzung des Bologna-Prozesses in Deutschland und Europa, Abschlusskonferenz des Kompetenzzentrums Bologna, [Beiträge zur Hochschulpolitik 14/2007; Bologna Zentrum], Bonn 2007, S. 132ff.
  • Der fachliche Qualifikationsrahmen - ein Schreckgespenst?, in: Hochschulrektorenkonferenz (Hrsg.): Qualitätsorientierte Hochschulsteuerung und externe Standards, Beiträge zu eienr Veranstaltung des Projekts Qualitätssicherung der Hochschulrektorenkonferenz am 2./3.11.2006 in Bonn, [Beiträge zur Hochschulpolitik 12/2007], Bonn 2007, S. 125-140.
  • Mitverfasser: Qualifikationsrahmen Soziale Arbeit (QR SArb) Version 4.0, in: Hochschulrektorenkonferenz (Hrsg.): Bologna-Reader II. Neue Texte und Hilfestellungen zur Umsetzung der Ziele des Bologna-Prozesses an deutschen Hochschulen, [Beiträge zur Hochschulpolitik 5/2007; HRK Service-Stelle Bologna], Bonn 2007, S. 280-295.
  • Zus. mit Anita Maile und Christine Speth, Wie kann der nationale Qualifikationsrahmen auf ein Fach übertragen werden?, in: Hochschulrektorenkonferenz (Hrsg.): Bologna-Reader II. Neue Texte und Hilfestellungen zur Umsetzung der Ziele des Bologna-Prozesses an deutschen Hochschulen, [Beiträge zur Hochschulpolitik 5/2007; HRK Service-Stelle Bologna], Bonn 2007, S. 296-300.
  • Zus. mit Anita Maile und Christine Speth, Transparenz für alle, in: Hochschulrektorenkonferenz (Hrsg.): Fit für die Welt, Die deutschen Hochschulen auf dem Weg zum Europäischen Hochschulraum, Bonn 2007, S. 44.
  • Qualifikation der Zukunft? DBSH-Papier zu Schlüsselkompetenzen und der Qualifikationsrahmen des Fachbereichstages im Einklang, in: Sozial Extra, Heft 3/4, 2007, S. 38-40.
  • Abschied vom Denker einer Weltinnenpolitik. Nachruf auf unseren Mitbegründer Carl Friedrich von Weizsäcker, www.vdw-ev.de/aktuelles.html; (30. April 2007).
  • Zus. mit Peter Buttner, Was Fachkräfte wissen müssen, Der Qualifikationsrahmen Soziale Arbeit, in: Blätter der Wohlfahrtspflege, Heft 1, 2007, S. 28-30.
  • Weltinnenpolitik, Notwendige Vision einer Realpolitik?, in: Tutzinger Blätter, Informationen aus der Evangelischen Akademie Tutzing, 3, 2007, S. 6-8. (www.ev-akademie-tutzing.de/doku/aktuell/aktuell.php.html)

2006

  • Erziehung ohne Willkür! Nachdenken über demokratische Erziehung mit Niccolo Machiavelli, Thomas Morus und Janusz Korczak, in: Festschrift der Fachakademie für Sozialpädagogik Maria Stern Nördlingen des Schulwerks der Diözese Augsburg, [Red.: Gotthard List, Dr. Sigrid Christeiner, Christa Meyr], Nördlingen 2006, S. 45-58.
  • Zusammen mit Anita Maile und Christine Speth, Womit garantieren die Anbieter von Studiengängen die erfolgreiche Vermittlung von Qualifikationsprofilen? Zur Verabschiedung des Qualifikationsrahmens für Soziale Arbeit, in: HRK-Newsletter für Studierende, 32. Aus-gabe, 3. November 2006 (http://www.hrk.de/de/hrknews/archiv_newsletter_fuer_studierende_1949.php) (25.06.07)
  • Soziale Schule Machen, in: Kooperationsverbund Schulsozialarbeit (Hrsg.), Dokumentation der Fachtagung "Berufsbild und Anforderungsprofil der Schulsozialarbeit", Berlin 23. und 24. März 2006, Bonn 2006, S. 26-30.
  • Sozial im Netz - Anmerkungen zu einem virtuellen Lehrangebot für Studierende der Sozialen Arbeit und des Lehramtes in Eichstätt, Passau und anderswo, in: Michael Klebl, Michael Köck (Hrsg.), Projekte und Perspektiven im Studium Digitale, Neue Medien an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, Berlin 2006, S. 119-135.
  • Weltinnenpolitik - World Domestic Politics, in: Global Marshall Plan Initiative (Ed.), Towards a World in Balance, A Virtual Congress for a Better Balanced World, Hamburg 2006, S. 153-155.
  • Zus. mit Christine Speth, Aktuelle Entwicklung im Hinblick auf die bisherige ErzieherInnenausbildung in Deutschland, in: Ulrich Bartosch, Hans Weigert (Hrsg.), Elementarpädagogik an bayerischen Fachhochschulen?, DVD-Dokumentation der Dialogtagung der Bayerischen Dekanekonferenz Sozialwesen, [Vorträge an der Fakultät für Soziale Arbeit, hrsg. Von Ulrich Bartosch und Renate Oxenknecht-Witzsch, Folge 3], Eichstätt 2006, S. 5-14.
  • Zus. mit Anita Maile, Guido Pollak, Christine Speth, Schulsozialarbeit/Jugendsozialarbeit an Schulen im virtuellen Raum - LehrerInnen und SozialpädagogInnen studieren "online", in: Ludger Kolhoff, Peter-Ulrich Wendt, Iris Bothe (Hrsg.), Regionale Jugendarbeit, Wege in die Zukunft, Wiesbaden 2006, S. 123-146.
  • Warum sollte es ErzieherInnenausbildung an einer Fachakademie in katholischer Trägerschaft geben? Festvortrag zur 100 Jahr Feier der Fachakademie für Sozialpädagogik Maria Stern Nördlingen, in: Jahresbericht 2005/06 der Fachakademie für Sozialpädagogik Maria Stern der Diözese Augsburg, Nördlingen [2006], S. 109-116.

2005

  • Bildung í  la Bolognese. Vom Wert des Bachelor/Masterstudiums der Sozialen Arbeit und den Herausforderungen einer ökonomisierten Bildungspolitik, in: Wolfgang Thierse u.a., Werte bilden. Politik, Kultur, Wirtschaft, Kirche und Hochschule im Diskurs, hrsg. von Stephan Bergmann, Wolfgang Stegemann und Jochen Wagner, Kohlhammer: Stuttgart 2005, S. 25-46.
  • Bewusstseinswandel und politisch gesicherter Weltfriede. Zur Aktualität einer Idee, in: Hermann Josef Scheidgen, Norbert Hintersteiner und Yoshiro Nakamura (Hrsg.), Philosophie, Gesellschaft und Bildung in Zeiten der Globalisierung, [Studien zur interkulturellen Philosophie 15, hrsg. von Heinz Kimmerle und Ram Adhar Mall], Editions Rodopi: Amsterdam, New York 2005, S. 193-214.
  • Einführung zum Vortrag von Friedrich Graffe, in: Friedrich Graffe, Hartz IV - Reform oder Ende des Sozialstaates, hrsg. von Ulrich Bartosch, CD/DVD mit Begleitheft, Eichstätt 2005
  • Zus. mit Buttner, Filsinger, Otto, Schweppe, Thole, Münsteraner Erklärung. Die Zukunft der Sozialen Arbeit gemeinsam gestalten.Zu den Aufgaben der Hochschulen in der Neubestimmung der Qualifizierungslandschaft, in: Sozial Extra, Heft 11, 2005, S. 27.

2004

  • The contribution of pedagogy to the further development of the theory and practice of social work, in: Erath, P., Littlechild, B., Vornanen,R.: Social Work in Europe - Descriptions, Analysis and Theories. Materialien zur vergleichenden Sozialarbeitswissenschaft und zur interkulturellen/internationalen Sozialarbeit, Eichstätt 2004, S. 87 - 98.
  • Zwei Kulturen - Schulpädagog/innen und Sozialarbeiter/innen im steitbaren Dialog, in: Bassarak, Eibeck, Schedel-Schwendtner, (Hrsg.): Schulsozialarbeit - Impuls für die Bildungsreform? Beiträge zur Weiterentwicklung von Jugendhilfe und Schule, GEW, Frankfurt am Main 2004, S. 95-105. (http://www.gew.de/Binaries/Binary8590/05-_Vortrag_Bartosch.pdf)
  • Vom Weltethos zur Weltinnenpolitik?, in: Raíºl Fornet-Betancourt (Hrsg.), Sozialethik zwischen Macht und Notwendigkeit, [Concordia; Reihe Monographien - Band 38, hrsg. Von Raíºl Fornet-Betancourt], Aachen 2004, S. 145-166.
  • Mitarbeiterqualifizierung als Steuerungselement, Die Kooperation von Hochschulen und Arbeitgebern im Bolognaprozess zwischen Chance und Verantwortung, in: Renate Oxenknecht-Witzsch (Hrsg.), Die Mitarbeitervertretung ZMV, Sonderheft 2004, Zukunft des kirchlichen Tarifrechts, Dokumentation der Fachtagung am 1. und 2. März in Eichstätt, Köln 2004, S. 61 - 68.
  • Die Fachakademien auf dem Bologna-Weg?, in: 1974-2004 - 30 Jahre Arbeitsgemeinschaft katholischer Fachakademien für Sozialpädagogik in Bayern, Festschrift und Chronik, hrsg. vom Vorstand [Hans-Georg Aigner], München 2004, S. 27f.
  • Sozialarbeitspädagogik†š als Vorbereitung für die Praxis?, Essay zur Pädagogik in der Sozialen Arbeit, in: Pädagogischer Rundbrief, 54. Jg., Heft 3, 2004, S. 2 - 10.
  • Fachhochschulen in der Fortentwicklung, in: Die demokratische Schule DDS, Oktober 2004, S. 6 - 8. Peter Buttner, Ulrich Bartosch, Wilfried Hosemann, Bachelor und Master: Die Soziale Arbeit im Bolognaprozess, in: Sozialmagazin 29. Jg., Heft 7/8, 2004, S. 16-21.
  • Peter Buttner, Ulrich Bartosch, Wilfried Hosemann, Ein Blick in die Zukunft. Zehn Thesen über die Folgen von Bologna und was sich alles ändern muß, in: Sozialmagazin 29, Jg., H. 7-8, 2004, S. 22-28.
  • Zus. mit Anita Maile, Christine Speth, Jugendsozialarbeit im Netzwerk, in: Agora, Magazin der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, 29. Jg., Heft 2, 2004, S. 13.

2002

  • Einführung, in: Ulrich Bartosch, Marianne Kerpal (Hrsg.): Iring Fetscher: Kurt Gerstein - ein Spion Gottes, HagenWeiterbildung-Volkshochschule, Hagen 2002, S. 5-8.
  • Europäische Perspektiven als Auftrag? Ein Beitrag aus der Fakultät für Soziale Arbeit, in: Raimund Joos (Hrsg.): Katholische Universität. Perspektiven-Erfahrungen-Visionen, Eichstätt 2002, S. 191-195.
  • Das Kind lieben oder das Kind konstruieren? Mit Janusz Korczak nachdenken über die Erziehung, in: Agora 18. Jg., Heft 1, 2002, S. 25-28.

2001

  • Der Mensch als †šSchwachstelle' oder als Objekt †špädagogischer Liebe'? Anmerkungen zur pädagogischen Anthropologie nach DIN ISO 9000ff mit der Hilfestellung von Janusz Korczak, in: Edwin Keiner (Hrsg.): Evaluation( in) der Erziehungswissenschaft, Weinheim, Basel 2001, S. 237-254.
  • Zusammenfassender Bericht aus der Vertiefungsgruppe 8, in: Renate Oxenknecht-Witzsch (Hrsg.): Die Europäische Union - ihre Auswirkungen auf kirchliche Einrichtungen und ihre Arbeitsplätze. Dokumentation der Fachtagung am 5. und 6. März 2001 in Eichstätt, Die Mitarbeitervertretung ZMV, Sonderheft 2001, S. 79f.

1999

  • Korczak-Pädagogik, in Gerd Reinhold, Helmut Heim und Guido Pollak (Hrsg.): Lexikon der Pädagogik, München, Wien 1999, S. 306-309.
  • Utopie, in: Gerd Reinhold, Helmut Heim und Guido Pollak (Hrsg.): Lexikon der Pädagogik, München, Wien 1999, S. 526-529.

1998

  • Eine Politische Theorie der Selbstbegrenzung? Annäherung an Weltinnenpolitik über Georg Picht, in: Ulrich Bartosch und Jochen Wagner (Hrsg.): Weltinnenpolitik: Handeln auf Wegen in der Gefahr, Münster 1998, S. 154-162.
  • Die Verkehrung des Utopischen, in: Karl G. Kick, Stephan Weingarz und Ulrich Bartosch (Hrsg.): Wandel durch Beständigkeit, Festschrift für Jens Hacker, Berlin 1998, S. 531-556.
  • Rainer Eisfeld: Mondsüchtig: Wernher von Braun und die Geburt der Raumfahrt aus dem Geist der Barbarei, [Rezension], in: Politische Vierteljahresschrift, 39. Jg., Heft 3, 1998, S. 675-677.

1997

  • Weltinnenpolitik. Utopie oder Vision?, in: Peter Schimany und Manfred Seifert (Hrsg.): Globale Gesellschaft? Perspektiven der Kultur- und Sozialwissenschaften, Frankfurt a. M. u. a. 1997, S. 63-83.
  • Arbeitserprobung und Berufsfindung für Studierende als Qualifizierungsmöglichkeit? Rückblick auf ein Projekt zur beruflichen Orientierung im Fach Politologie, in: Herbert Bassarak und Hedda Jungfer (Hrsg.): Forschung und Praxisorientierung - ein Gegensatz? Einige Erfahrungen aus bayerischen Hochschulen, München: Georg v. Vollmar-Akademie, [1997], S. 21-26.

1995

  • Weltinnenpolitik. Zur Theorie des Friedens von Carl Friedrich von Weizsäcker, Berlin 1995.

1993

  • Praxisbezug großgeschrieben, in: Regensburger Universitätszeitung Nr. 1/93, S.5-7.
  • Projektgruppe "Wir Regensburger": "Zusammen sind wir Regensburg", in: Regensburger Universitätszeitung, Nr. 3/93, S.3.

1991

  • [Mitarbeit in:] Rainer Pawelke: Sportkultur-Festival der Traumfabrik. Ergebnisse eines Modellvorhabens des "Projekts Traumfabrik Regensburg" gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft mit Unterstützung der Mercedes-Benz AG, Stuttgart, Band I + II Regensburg: Projekt Traumfabrik 1991.

1990

  • Das Ende der Pädagogik im Jahrhundert der Umwelt, in: Natur, Selbst, Bildung. Festschrift für Joachim Christian Horn, hrsg. von Adolf Vukovich in Zusammenarbeit mit Ulrich Bartosch, Guido Pollak, Hans-Joachim Reinecke, Regensburg 1990, S.131-145.

1989

  • Zus. mit Astrid Kösterke u. Gerd Stöckle: Open-Fair-Festival der Regensburger Traumfabrik. Vom Bumerang bis zum Rhönrad, in: Animation. Fachzeitschrift Freizeit, Nr. 4, 1989, S.105-107.
  • Zus. mit Thomas Loibl u. Kurt Pape: Spielerische Ruderwettkämpfe mit Blinden und Sehbehinderten, in: Deutscher Ruderverband. Sachgebiet Wissenschaft und Lehre, Friedhelm Kreiß (Red.): "vierer mit" - Rudern mit Sehgeschädigten. Ein Projekt des Deutschen Ruderverbandes. Projektbericht, Hannover 1989, S. 32-34.
  • Nachtfahrt-Informationen. Erläuterungen zu drei Lehrfilmen des Deutschen Ruderverbandes, in: Deutscher Ruderverband. Sachgebiet Wissenschaft und Lehre, Friedhelm Kreiß (Red.): "vierer mit" - Rudern mit Sehgeschädigten. Ein Projekt des Deutschen Ruderverbandes. Projektbericht, Hannover 1989, S. 35-37.
  • Zus. mit Rainer Pawelke u. Gerd Stöckle: Traumfabrik-Sportkonzepte als Ergänzungsangebot zur Bildungsarbeit im Betriebssport, in: Fred Brauweiler/Dieter Schippert (Hrsg.): Neue Aufgaben im Berufsschulsport, [Arbeitsberichte Folge 63 '89, Freie Hansestadt Bremen, Wissenschaftliches Institut für Schulpraxis], 1989, S.135-145 [u. gez. als TF ebd.:Auszubildende machen Sporttheater auf dem Tagungsfest, S.178-182].

1988

  • Zus. mit Rainer Pawelke u. Gerd Stöckle: Frisbee-Freizeit-Spiele aus der Traumfabrik, in: Sportpädagogik. Zeitschrift für Sport-, Spiel- und Bewegungserziehung, 4/88, S. 6-12.

Herausgeberschaft

  • Vorträge an der Fakultät für Soziale Arbeit, Hrsg. von Ulrich Bartosch und Renate Oxenknecht-Witzsch, Eichstätt
  • Weltinnenpolitische Colloquien, Lit-Verlag Berlin Münster

Forschungs- und Arbeitsberichte

  • Zus. mit Anita Maile, Guido Pollak, Jugendsozialarbeit an Schulen im Landkreis Dillingen, Eine empirische Studie zur jugendhilferechtlichen Leistung nach SGB VIII § 13 im Auftrag des St. Gregor- Heimes Augsburg, Eichstätt und Passau 2004, MS 424 S.
  • €-päische Vorgaben und Ziele, Zur Ökonomisierung der Bildungspolitik, Diskussionspapier zur bildungspolitischen Entwicklung in Bayern, Arbeitsgruppe Bildung des DGB Bayern, September 2004, MS 10 S.
  • Konzeptionen im Pflegekinderwesen. Analysen und Anregungen, Expertise im Rahmen des Projekts: Wissenschaftliche Begleitung zur Qualifizierung der Gruppenarbeit frei-gemeinnütziger Träger der Jugendhilfe und der Zusammenarbeit mit öffentlichen Trägern der Jugendhilfe Trägerverein Organisationsberatung in Sozialorganisationen (OBIS e.V.), vertreten durch Dr. Herbert Bassarak, Professor für Sozialarbeit und Sozialpädagogik, an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg, Fachbereich Sozialwesen (Zentrales Projektmanagement) sowie Fachhochschule Coburg: Prof. Dr. Andreas Aue, Fachhochschule München: Prof. Dr. Chris Brückner, (2005).
  • Constructing Employability: Academic Education Between Labour Market and Development of Science; Essay concerning the Bologna Process; Final Draft; Presented at UNIVERSITY OF OSTRAVA; MEDICO SOCIAL FACULTY; Department of Social Work; Frí¡ni Å rí¡mka 3,Ostrava - Marií¡nské Hory,709 00,Czech republic; conference: De- and re- construction processes within different welfare regimes in Europe - Consequences for social work theory and practice, 24th September to 28th September 2005, MS 14 S.
  • Einführung zum Vortrag , Umweltschutz und soziale Verantwortung' von Prof. Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund Naturschutz in Bayern, Eichstätt, 24. Juni 2005.
  • Zus. mit Christine Speth, "Wie lassen sich Kompetenzen prüfen und bewerten? Qualifikationsrahmen und ihre Rolle im Prüfungsgeschehen.", MS 5 Seiten, erscheint in: Dokumentationsband zur HRK-Veranstaltung "Qualitätssicherung von Prüfungsverfahren - Standards und Strukturen", Bonn, 10./11.06.2006.
  • Zus. mit Anita Maile, Christine Speth, [Arbeitsgruppe QR des Fachbereichstages Soziale Arbeit], Qualifikationsrahmen Soziale Arbeit (QR SArb), Version 1.0, [Zur Vorlage im Vorstand des Fachbereichstages Soziale Arbeit und in den Dekanaten der Fachbereiche/Fakultäten], Februar 2006, MS 17 S.
  • The economic turn in social politics. Can Germany give an example of best practice? by Ulrich Bartosch, Catholic University of Eichstaett-Ingolstadt, Bavaria, Germany presented at the conference: Social Entrepreneurship. Partnerships to strengthen Social Cohesion - The Role of Government, Business, Religious Networks. A German-South African Dialogue to foster cooperation between the Western Cape and Bavaria. 24-26 February 2006, Arabella Western Cape Spa & Golf Resort, Kleinmond Conference hosted by the EFSA Institute, University of Stellenbosch and Protestant Academy of Tutzing, pp 6.
  • Memo zur AG Staatliche Anerkennung und Dienstleistungsrichtlinie (Bartosch/Knösel) Im Rahmen von Modularisierung in Studiengängen des Sozialwesens - Erste Erfahrungen Arbeitskongress des Fachbereichstages Soziale Arbeit in Potsdam am 13. und 14. Januar 2006, vorgelegt bei der Bayerischen Dekanekonferenz, April 2006, MS 3 S.
  • Strategische Aspekte einer Katholischen Bildungspolitischen Planung in Bayern Eine Ideenskizze 6. November 2006, MS 6 S.
  • Ein Satz aus "Das Kind in der Familie" führt zum Nachdenken über demokratische Erziehung mit Niccolo Machiavelli, Thomas Morus und Janusz Korczak, poln. Lublin 26. Februar 2007
  • Mitverfasser: Bachelor for the EU-Market, Country Report in the Framework of the Balama Study: Germany, Expertengruppe der HRK, (Ulrich Bartosch, Volker Gehmlich, Volker Jochim, Anita Maile, Georg Obliego, Margret Schermutzki, Rainer Ziegler), MS 88 S., 2006/7
  • Statement zum Qualifikationsrahmen Frühpädagogik, zur Vorlage bei Profis in Kitas (PIK), Workshop-Tagung der Innovationswerkstatt, "Qualifikationsrahmen für die Ausbildung von Frühpädagoginnen" Robert-Bosch-Stiftung, Berlin 27. Juni 2007
  • Qualifikationsrahmen Schulsozialarbeit, QR Schulsoz 1.0, vorgelegt zur Arbeitssitzung des Kooperationsverbundes Schulsozialarbeit, Juli 2007, MS 10 S.
  • Rede des Dekans zur Abschlussfeier des 8. Semesters am 27. Juli 2007, MS 3 S.
  • Konzeption AUDI-KU-Promotionskolleg, September 2007, MS 6 S.
  • Towards an Innovative Qualifications Profile for Social Work, by Ulrich Bartosch, presented at Dialouge Programme of the Western Cape an Bavarian Partnership, Conference: Technological Innovation is the Key to Economic and Social Develeopment, at the Protestant Academy of Tutzing, 30. September - 2. Oktober 2007, pp 6.
  • Aktuelle Position aus Sicht der Hochschulen zur veränderten Ausbildungslandschaft: Anforderungen an die Qualifizierung in Studium und Praxis, sowie des Berufszuganges. Der Fachbereichstag Soziale Arbeit, 15 Jahre BAG Öffentliche Fachtagung 29.11.07, Fachhochschule Köln, MS 7 S.
  • "Module, Kreditpunkte, Qualifikationsrahmen - neue Elemente von Studienorganisation", anlässlich Internationale Konferenz: Die Internationalisierung des Hochschulwesens und die Kooperation zwischen Deutschland und den Arabischen Ländern, 8. - 9. December 2007 Abou Nawas-Tunis, MS 9 S.
  • Der dritte Studienzyklus im QRSArb. Ein Entwurf, vorgelegt zum Fachbereichstag in Hamburg, Juni 2008, MS 9 S.
  • Zus. mit Christine Speth, Konzeption (Stand:06.06.08) für einen Bachelorstudiengang für den Bereich Elementarpädagogik an der KU, MS 19 S.
  • Die "Dublin Descriptors" (DD) und der Qualifikationsrahmen für Deutsche Hochschulabschlüsse (QR DH). Eine vergleichende Einschätzung der Deskriptoren beider Instrumente, vorgelegt für Steuerungsgruppe "Planung Selbstzertifizierung NQR", HRK, Akkreditierungsrat, KMK, 17. Juni 2008, MS 8 S.
  • Wissenschaftliches Studium oder schulische Ausbildung? Anmerkungen zu sozialarbeits-wissenschaftlichen Praxis, Beitrag anlässlich des Symposiums zur Verabschiedung von Prof. Dr. Hans-Jürgen Göppner "Warum und zu welchem Ende betreiben wir Sozialarbeitswissenschaft?" 10. Juli 2008 in Eichstätt, MS 6 S.
  • Zus. mit Bernd Halfar/Anneliese Mayr/Christine Speth u.a., Teil B. Berufliche Qualifizierung in Studium und Praxis, Empfehlungen zur Praxisanleitung in der Sozialen Arbeit, Eichstätt 2008, MS. 44 S.
  • "Willkommen an Bord", Einführung zur Antrittsvorlesung von Honorarprofessor Dr. Thomas Wertgen Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt, 22. Juni 2009, MS 3 S.
  • Zus. mit Sabine Losch, Ruppert Eichler, Tanja Kröninger, Diana Piekatz sowie Anneliese Mayr, " da denk' ich, das war es wert", Projektabschlussbericht, Evaluation des Modellprojekts Familienhof Flexible Familienbetreuung als Alternative zur stationären Heimunterbringung, Eichstätt 2009, MS 130 S.
  • Zus. Agnes Maluga, Analyse und Optimierungsmöglichkeiten der Internen Kommunikation bei Dr. Loew Soziale Dienstleistungen, Erster Meilenstein, Eichstätt 2009, MS 200 S.
  • Soziale Arbeit im Wandel, Vortrag zur Feier "90 Jahre Ausbildung Soziale Arbeit in Schleswig-Holstein" SOZIALE ARBEIT IM WIDERSTREIT VON INTERESSEN Fachhochschule Kiel, Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit, Fachschaft Soziale Arbeit und Gesundheit, 12. Mai 2009, MS. 12 S.
  • "Heast es ned, wia die Zeid vagehd…", Festrede, Absolventenfeier, Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit, HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen, 25.09.09, MS 6 S.
  • Der Forschungsverbund als lernende Organisation, Grüßende Einführung zur Fachtagung "Gerechtigkeitsperspektiven", 25 Jahre Forschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg, 16.10.2009. MS 8 S.

Präsentationen, ausgewählte Links

  • Erste Erfahrungen und einige Thesen zu Auswahlgesprächen vor Studienbeginn oder -Wechsel Impulsvortrag anlässlich Dritte Tagung der Bologna-Koordinatoren Service-Stelle Bologna HRK "Von der Theorie zur Praxis: Akkreditierung - Übergang zum Master - Lehrplanung" 14./15. November 2005 Universität Regensburg. (www.hrk-bologna.de/bologna/de/home/1945_2477.php - 15k -)
  • Bachelor- und Masterstudiengänge in der Sozialen Arbeit, 97. Arbeitstagung der BAG der Landesjugendämter, 10.-12. November 2004 (www.bagljae.de/Presse/Pressemitteilung%2097_AT.pdf)
  • Schulsozialarbeit. Expertentagung zum Berufsbild für die Schulsozialarbeit Frankfurt a. M. 9. Dezember 2004. (www.gew.de/Page2126.html - 25k - 18. Jan. 2006)
  • Abschied vom Denker einer Weltinnenpolitik. Nachruf auf unseren Mitbegründer Carl Friedrich von Weizsäcker, (www.vdw-ev.de/aktuelles.html;) (30. April 2007).
  • "Konzept für einen Qualifikationsrahmen in den Fachbereichen und Fakultäten für Soziale Arbeit", Vortrag im Rahmen der ECTS-Tagung für Sozial-, Politik- und Erziehungswissenschaften, DAAD, 28. September 2006, Bonn. (http://eu.daad.de/imperia/md/content/eu/downloads/erasmus/veranstaltungen/bartosch.pdf)
  •  Zus. mit Christine Speth, "Wie lassen sich Kompetenzen prüfen und bewerten? Qualifikationsrahmen und ihre Rolle im Prüfungsgeschehen.", HRK-Veranstaltung "Qualitätssicherung von Prüfungsverfahren - Standards und Strukturen", Bonn, 10./11.06.2006. (http://www.hrk.de/de/download/dateien/Speth.pdf)
  • BR-alpha: Bildung International Qualitätssicherung durch den Bologna-Prozess Mercedes Riederer im Gespräch mit Dr. Thomas Goppel, Prof. Dr. Ulrich Bartosch und Prof. Dr. Reinhard Zintl Stand: 08.07.2008 (http://www.br-online.de/br-alpha/alpha-forum/alpha-forum-wissenschaft-bologna-prozess-ID1215012935297.xml)
  • Fachbeschreibung Soziale Arbeit von Georg Etscheit http://ranking.zeit.de/che9/CHE?module=WasIst&do=show&esb=23
  • Entwicklung eines Angebots für die Virtuelle Hochschule Bayern: Virtuelles Seminar "Jugendsozialarbeit an Schulen" (in Kooperation mit der KU Eichstätt) Gesamtleitung: Prof. Dr. Ulrich Bartosch (Soziale Arbeit, KU Eichstätt) Förderung: Virtuelle Hochschule Bayern (VHB) Projektdauer: Zwei Jahre (2002-2004) Weiterführende Informationen: http://www.jugendsozialarbeit-an-schulen.de
  • Auf der Suche nach sich selbst von Florian Kirchgässner, Die Zeit www.zeit.de/2008/22/Auf_der_Suche_nach_sich

Tagungen/Projekte 2006/2007/2008/2009

  • [Zus. mit Christine Speth (HRK) und Anita Maile (FH Frankfurt am Main)], Arbeitstagung der Arbeitsgruppe Qualifikationsrahmen Soziale Arbeit (QR SArb) des Fachbereichstages Soziale Arbeit mit Förderung der Hochschulrektorenkonferenz an der Fachhochschule Potsdam am 5. und 6. April 2006.
  • "Imperien, Reiche, Global Player", Erstes Weltinnenpolitisches Colloquium im Spiegelsaal, Ingolstadt, 7. und 8. Juli 2006, Kooperationsprojekt mit der Evangelischen Akademie Tutzing und der Kolping-Akademie Ingolstadt, mit Unterstützung von AUDI AG, VATTENFALL Europe, Deutsche Gesellschaft des Club of Rome, Global Marshall Plan.
  • "Über-Brücken, Unsere Fachbereiche im Umbruch auf der †šBaustelle: Hochschule'", Fachbereichstag Soziale Arbeit in Saarbrücken, in Kooperation mit Vorstand FBTS und KFH Saarbrücken (Zeitz-Degott; Filsinger), 28.-30. November 2006
  • "Qualifikationsrahmen; Verwaltungsabläufe, Workloadermittlung", Fünfte Tagung der Bologna-Koordinatoren der Service-Stelle Bologna der HRK, 14. und 15. 12. 2006 in Eichstätt
  • Expertenworkshop "3rd Cycle Soziale Arbeit", in Verbindung mit FH FFM (Anita Maile) und der Kommission Sozialpädagogik der DGfE (Werner Thole), gefördert von der Service-Stelle Bologna der HRK, 19. und 20. 03. 2007 an der FH Frankfurt am Main
  • "Weltinnenpolitik 2007", Notwendige Vision einer Realpolitik? Carl Friedrich von Weizsäcker zum 95. Geburtstag, 18.-20. Mai 2007, Kooperationsprojekt mit der Evangelischen Akademie Tutzing, gefördert von Kolping-Akademie Ingolstadt und vom Förderkreis der Fakultät für Soziale Arbeit der KU, unterstützt von Global Marshall Plan Initiative, Deutsche Gesellschaft des Club of Rome, Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie, Vereinigung Deutscher Wissenschaftler
  • "Aufgabe der Sozialen Gerechtigkeit?! Soziale Arbeit und Sozialer Friede", Fachbereichstag Soziale Arbeit in Köln, in Kooperation mit Vorstand des FBTS und der FH Köln (Ulrich Mergner), 19.-21. Juni 2007
  • 1. Hamburger Carl Friedrich von Weizsäcker-Forum zur Verantwortung der Wissenschaften, in Kooperation mit Universität Hamburg, dem philosophischen Seminar, dem Car-Friedirch von Weizsäcker Zentrum für Naturwissenschaften und Friedensforschung, dem Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg und der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler, Universität Hamburg vom 21. bis 22. September 2007.
  • Lobbying und PR. Interessenvertretung für Gott und die Welt, [II. Weltinnenpolitisches Colloquium], Kooperationstagung mit der Evangelischen Akademie Tutzing und der Kolping-Akademie Ingolstadt, 23.-24. November 2007. http://thomaspleil.wordpress.com/tag/think-tanks/
  • "Die Qualifikationsrahmen und ihre Konsequenzen für die Curriculumentwicklung von Studiengängen in Deutschland, in Kooperation Fachhochschule Osnabrück am 27. Februar 2008.
  • "Können wir wissen, was wir wissen wollen? Qualifikationsrahmen als Instrument im regionalen und internationalen Austausch. Experten-Diskussion in Kooperation mit Fachhochschule Osnabrück und Zentrum für Hochschuldidaktik der bayerischen Fachhochschulen, in der Hohen Schule - am 12. und 13. Februar 2008 in Ingolstadt
  • Fachbereichstag Soziale Arbeit Sommer 2008, "Die Bildung des Sozialen", Hochschule für angewandte Wissenschaften, Hamburg 10. bis 12.06.2008
  • Konzeptionelle Beratung und Mitwirkung der Fachtagung "Neurowissenschaft und Soziale Arbeit - Von der Hirnforschung lernen", 26. Juni 2008 in Wernberg-Köblitz
  • Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation: Flexible Familienbetreuung als Alternative zur Stationären Jugendhilfe im Heim, Kinder- und Jugendhilfezentrum St. Josef, Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen (Kreisjugendamt), Altbayerisches Donaumoos e.V. 2006-2008.
  • Entwicklung einer Konzeption zur Jugendarbeit im Rahmen der Diplomarbeit K. Steidle: "Jugendarbeit in Ichenhausen: Analyse und Konzeption unter besonderer Berücksichtigung Jugendlicher mit Migrationshintergrund" 2008
  • Wiss. Begleitung des Modularisierungsprozesses zur Vorbereitung eines BA-Studienangebotes an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern, Abt. Sozialverwaltung in Wasserburg am Inn 2007/8
  • Konzeptionelle Beratung zur internen Unternehmenskommunikation der DR. LOEW Soziale Dienstleistungen, Wernberg Köblitz. 2007-2010.
  • 2. Carl Friedrich von Weizsäcker Forum, Vereinigung Deutscher Wissenschaftler in Kooperation mit Universität Hamburg u.a. 17. und 18. Oktober 2008.
  • Fachbereichstag Soziale Arbeit in Lüneburg (Leuphana Universität): "Disziplin und Profession in Bewegung", 02. bis 04.12.2008
  • Fachbereichstag Soziale Arbeit in Jena (Fachhochschule Jena): "Die Anerkennung des Sozialen, 16.-18. Juni 2009
  • Zus. mit Manuela Welzel-Breuer (PH Heidelberg), Arbeitsgruppe 4: Verantwortung der Wissenschaft für die Ausbildung, DPG/VDW-Kongress: Forschen- Erkennen-Handeln, Verantwortung von Wissenschaft und Forschung in einer globalisierten Welt, Urania Berlin, 24.-25. Oktober 2009.